Der Traum vom Fliegen

Eingetragen bei: Paragliding | 0

So richtig auf Berge steige ich nun seit knapp sechs Jahren. Der Abstieg ist dabei immer so ein Thema. Noch erschöpft vom Aufstieg ist er mindestens ebenso gefährlich und eine ganz schöne Zumutung für die Beine. Wie schön wäre es, wenn man einfach ins Tal fliegen könnte.

Natürlich ist der Gedanke nicht neu, einige Blogger, die ich verfolge, machen das seit Jahren so.

Nun habe ich zusammen mit Sarah den Schritt gewagt und auf unserer Bullitour unsere ersten Paragliding Flugstunden genommen. Auf ins Zillertal!

Nach einem kurzen Einführungsfilm wird es ernst. Helm, Gurtzeug und Schirm ins Auto und ab auf den Übungshang. Zwei mal in die Luft geguckt, schon stehen wir mit einem über zehn Meter breitem Schirm hinter uns und zahlreichen Leinen in der Hand am Idiotenhang. Zum Glück gibt es eine ausführliche und vor allem sehr geduldige Einweisung von Manfred und seinem Team.

Es folgen einige klägliche Startversuche, auf die wir hier lieber nicht näher eingehen wollen. Zum Glück gibt es auch keine Beweise. Durch die nette, aber auch österreichisch direkte Anleitung unserer Flugschule klappt es dann aber doch. Der Schirm bewegt sich in die richtige Richtung!

kurzer Kontrollblick nach oben, dann geht es nur noch vorwärts
Sarah im Landeanflug

Nicht nur der Schirm, auch die Sonne steigt höher, aber die Motivation lässt nicht nach. Immer wieder: Schirm zusammen packen, Hang nach oben laufen, Schirm auspacken, Leinen sortieren und Abflug! Am Ende haben wir einige erfolgreiche, vom Trainer mit tadellos quittierte Starts hinter uns.

Auch die ersten paar Meter über den Boden konnten wir spüren, was uns nun so richtig motiviert hat. Nach vier Stunden Hang auf Hang ab sind wir dann trotzdem platt.

Ich glaube das Fliegen hat uns an diesem ersten Tag so richtig gepackt und wir wollen so bald wie möglich den Grundkurs angehen.

Vielen Dank an die Flugschule Zillertal für den schönen Tag und vor allem eure Geduld mit uns!


Um kein neues Abenteuer mehr zu verpassen, registriere dich jetzt für den ADVENTUREBLOG.eu Newsletter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.