Von Santiago nach Valparaiso

Eingetragen bei: Chile | 0

Obwohl ich ein großer Fan des Morgenlichts und der erfrischenden Morgenluft bin, war ich noch nie ein richtiger Frühaufsteher. Bis zum ersten Morgen in Santiago, an dem ich dank der Zeitverschiebung von fünf Stunden bereits um halb sieben top fit war. Ich sichtete also ein paar meiner bisherigen Fotos und gegen halb neun machten wir uns auf den Weg ins Zentrum von Santiago.

 

16-10-chile-1384

 

Santiago ist eine typische Großstadt mit 6 Millionen Einwohnern. Doch diese ließen es am Sonntag erst einmal ruhig angehen doch gegen elf Uhr füllte sich die Stadt etwas.

 

16-10-chile-1386

 

16-10-chile-1387

Wir kauften uns beim Bäcker erstmal ein Frühstück um dann etwas durch die Stadt zu schlendern. Auch wenn es laut Aussage von Aljoscha vor unserer Ankunft noch nicht geregnet hatte, hielt der Regen von gestern an.
Da auch unsere Trekking Tour mit einigen Freunden von Miguel ins Wasser fiel (unser Couchsurfer meinte das Gebiet ist bei schlechtem Wetter eher zu meiden), planten wir etwas um. Wir entschieden uns Santiago später noch einmal mehr Zeit zu widmen und auf dem Weg nach La Serena das an der Küste gelegene Valparaiso zu besuchen.

Gesagt, getan und so saßen wir gegen 15 Uhr bereits im Fernbus. Fünf Euro für zwei Stunden  Fahrt. Klingt fair.

Valparaiso nahmen wir ganz anders als Santiago wahr. Die Stadt hat zwar auch eine Million Einwohner, jedoch fühlt man sich durch die vielen verschiedenen Viertel hier eher wie in einer Kleinstadt. Einen weiteren Kontrast stellt die Lage dar. Valparaiso liegt direkt am Meer, die 27 Hügel in die die Stadt hinein gebaut ist, sind jedoch mehrere hundert Meter hoch und bieten sehr enge und steile Gassen.

 

16-10-chile-1399

 

Wir ließen den von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannten Stadtkern erst einmal auf uns wirken, indem wir etwas umher schlenderten, die zahlreichen Street-Art Bilder bewunderten und uns zwischendurch einen Kaffee gönnten. Die Sonne zeigte sich auch wieder und so langsam ließen wir uns von einer Musikgruppe mit ihrer ausgelassenen Feierstimmung anstecken. „Chichichi lelele!

 

16-10-chile-1395

 

16-10-chile-1393

 

Ein weiteres Highlight war für uns der Craft-Beer Laden den wir bei uns gleich um die Ecke entdeckt haben. Den Abend ließen wir ebenfalls ganz ruhig angehen, und kochten mit einer guten Flasche chilenischem Rotwein etwas Pasta in unserem kleinen Hostel. Der perfekte Ausklang für einen erlebnisreichen Tag.

 

16-10-chile-1404


Um kein neues Abenteuer mehr zu verpassen, registriere dich jetzt für den ADVENTUREBLOG.eu Newsletter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.