Summit Trail bis zur Pendant Hut

Eingetragen bei: Bergsteigen, Malaysia | 2

Nachdem wir uns in der Mountain Lodge noch einmal gut erholt hatten, ging es am nächsten Tag auch schon los. Mit dem Bus fuhren wir zum Mesilau Gate auf 1800m, unserem Ausgangspunkt.

Nach einem kurzen Briefung durch unseren Guide, starteten wir unsere Tour. Die acht Kilometer bis zur Hütte erschienen uns als kein allzu großes Problem, sieben Stunden hielten wir dafür etwas übertrieben. Wir irrten uns.

kinabalu_basecamp

 

kinabalu_trekking

Es ging auch durchaus gemäßigt auf gut markierten Wegen durch den Regenwald los. So langsam wurde der jedoch Weg steiler und die zahllosen Stufen wurden noch unregelmäßiger und noch höher. Nach ca. 3 Stunden ging die Vegetation vom Regenwald in niedriges Gehölz mit Granitformationen über.
Nun sollten wir auch endlich erfahren, woher der Regenwald seinen Namen hat.

 

 

Bei den ersten leichten Regenschauern dachten wir uns noch nicht viel, schließlich waren wir gut ausgerüstet. Doch was darauf folgte hatte mit Schauern nicht mehr viel zu tun. Auf den letzten Kilometern fluteten die Wassermassen unsere letzten trockenen Klamotten. Sogar die Bergschuhe schwammen davon.

Völlig durchnässt kamen wir auf der Pendant Hut an und versuchten zunächst unsere letzten Kleidungsstücke trocken zu legen. Was in der Hütte ohne Heizung auf 3289m nicht so ganz einfach war.

kinabalu_fog

Nach einer warmen Mahlzeit und interessanten Kontakten zu internationalen Gipfelstürmern, wurde die Stimmung jedoch etwas besser und die Vorfreude auf den Gipfelsieg kam wieder auf.

Noch ein paar Stunden Schlaf und es sollte es also endlich los gehen…


Um kein neues Abenteuer mehr zu verpassen, registriere dich jetzt für den ADVENTUREBLOG.eu Newsletter:

2 Antworten

  1. Zur mehr als der Ueberschrift hat die Verbindung nicht gereicht, oder wie? :)

Hinterlasse einen Kommentar