Safari im Tarangire Nationalpark Tag 1

Eingetragen bei: Kilimandscharo | 0

Nachdem wir mehrere Tage im Busch unterwegs und von der Außenwelt abgeschnitten waren, sind wir heute wohl behalten in Arusha angekommen und können von der tollen Safari berichten.

safari_market

Am 10.09. wurden wir von unserem Fahrer Ashi im Hotel abgeholt. Hierbei stellte sich heraus, das wir mit Nadine aus Hamburg noch eine nette Reisebegleitung für die nächsten vier Tage bekamen.
Unser erstes Ziel war der Tarangire Nationalpark, der besonders für seine Elefantenherden und Baobab Bäume bekannt ist.

Wir unternahmen eine ausgiebige Pirschfahrt und kaum hatten wir das Gate hinter uns gelassen standen wir bereits mitten in Gnu- und Zebraherden. Der ganzjährig wasserführende Tarangire River zieht unzählige Tiere an und so konnten wir bereits am ersten Tag wunderbare Tierbeobachtungen machen. Wir konnten neben Gnus, Zebras, Pavianen, allen möglichen Vögeln, Elefanten Giraffen, Strausse und Antilopen sogar bereits mehrere Löwen aus nächster Nähe ausmachen.

safari_elephantzebra

 

safari_elephant

Voll mit Eindrücken und wunderschönen Tier- und Landschaftsbildern, verließen wir nach ca. 6h den Park und unser Fahrer brachte uns ins Maramboi Tented Camp. Hier wurden wir von einer sagenhaft schönen Lodge überrascht. Sogar ein in die Savanne gebauter Pool war vorhanden, den wir ausgiebig nutzten und dabei sogar noch Zebras beobachten konnten.

safari_lodgesunset

Mit einigen obligatorischen Bieren und netten Gesprächen klang der Tag aus.


Um kein neues Abenteuer mehr zu verpassen, registriere dich jetzt für den ADVENTUREBLOG.eu Newsletter: