Sternenhimmel im Valle del Elqui 

Eingetragen bei: Chile, Trekking | 1

Unser Tag begann ruhig. Nach dem üblichen Porridge zum Frühstück ging es zu Fuß auf den Markt um für unsere zweitägige Tour ins Valle del Elqui noch ein paar Besorgungen zu machen.

Der Markt findet in La Serena immer Dienstags, Donnerstags und Sonntags statt. Auf einem großen Platz bieten mehrere dutzend Händler ihre Waren an. Von Obst, Gemüse, Gewürzen bis hin zu Käse und Blumen bekommt man hier wirklich frische Lebensmittel zu guten Preisen.

 

 

Nachdem wir etwas herum schlenderten und das Treiben beobachteten, deckten wir uns noch mit etwas Gemüse und frischem Obst ein und probierten den Käse aus, bevor es wieder zurück ging.

Schnell und günstig kommt man in La Serena mit dem „Collektivo“ ans Ziel, eine Art Sammeltaxi das bestimmte Routen abfährt. Kurzerhand hielten wir eines an und kamen so wieder zurück zu unserer Unterkunft.

Dort räumten wir noch ein paar Sachen aus den Rucksäcken die wir für die Tour nicht benötigten und machten uns nach einem kurzen Mittagessen auf den Weg.

Busfahren ohne Sprachkenntnisse ist immer wieder einfacher als man denkt. Solange man zumindest weiß wo man hin möchte. Nach zwei Stunden stop and go durch das Tal kamen wir in Pisco Elqui, einem kleinen Dorf, an.

 

16-10-chile-1442

 

Das Elqui Tal ist eine etwas abgeschiedene, wüstenähnliche, aber dennoch bergige Region. Die karge Landschaft, in der hauptsächlich Kakteen und kleine Sträucher wachsen, wird nur durch die prächtigen Weingebiete unterbrochen. Diese werden von den Bauern aus dem Rio Elqui ausreichend mit Wasser versorgt, so dass die Region einige in Chile bekannte Weine hervor bringt.

Bei 35 Grad machten wir uns langsam auf den Weg in Richtung Steppe.

 

16-10-chile-1446

 

16-10-chile-1448

 

Die Landschaft des Tals ist fantastisch. Rechts und links türmen sich bis über 2000m hohe Berge und an dem die Landschaft teilendem Fluss grünt die Vegetation.

Nach einer Stunde Wandern lassen wir uns an einem einsamen Platz nieder und richten uns ein.

 

16-10-chile-1456

 

Es dauert nicht lange bis die Sonne untergeht und die Temperaturen rasch fallen. Doch mitten in der Nacht, als es richtig dunkel ist, kriechen wir noch einmal aus dem Zelt hervor. Das Elqui Tal ist nämlich wie kein anderes für seine sternenklare Nacht bekannt. Durch die wenige Lichtverschmutzung und die hohen Berge ringsum sieht man hier die Milchstraße mit bloßem Auge.

 

Und tatsächlich wurden wir trotz dieser hohen Erwartungen keinesfalls enttäuscht. So einen Sternenhimmel haben wir selbst als Pfadfinder nach unzähligen Nächten im Zelt noch nicht erlebt.

 

16-10-chile-1463

 

Buenas noches! 


Um kein neues Abenteuer mehr zu verpassen, registriere dich jetzt für den ADVENTUREBLOG.eu Newsletter:

  1. Karin Lindner

    Ein traum schon wenn man die bilder sieht. Ich wünsche euch noch viele schöne ausblicke . Alles liebe mama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.