Sightseeing in Budapest

Veröffentlicht in: Rumänien | 0

imageUm zu unserer Rückreise pünktlich zu sein und um die interessante Stadt zumindest teilweise zu erkunden, verbrachten wir noch einen ganzen Tag in Budapest.

Trotz des Versuches auszuschlafen,  wurden wir bereits um 8:00 Uhr vom Budapester Verkehrslärm geweckt. Nachdem die erste Mahlzeit des Tages ja die bekanntermaßen die wichtigste ist,  startete unser Tag mit dem bekannten Ungarischen Fast Food Gericht Langos – gefühlte 1134kcal auf gerade einmal 140g.

Von einer der insgesamt 6 Brücken,  die eine trockene Verbindung über die  Donau ermöglichen, und damit die beiden Stadtteile Buda und Pest verbinden, hatten wir ein wundervolles Panorama über die ungarische Hauptstadt.

image

Trotz einiger Schwierigkeiten, hatten wir es schließlich doch geschafft, uns Fahrräder für den ganzen Tag auszuleihen. Mit jenen hatten wir die für uns beste Möglichkeit gefunden, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Das sogenannte jüdische Viertel wurde schnell entdeckt und zusammen mit der riesigen,  bunten Synagoge bestaunt. Nach einer kurzen Stärkung startete um 14:30 Uhr unsere Budapest Walking Sightseeing Tour, der wir für etwa 90 Minuten interessiert folgten. Um unsere letzte Energie loszuwerden starteten wir das ein oder andere Wettrennen Richtung Unterkunft durch die Budapester Rush Hour.

image

image

Bei Sonnenuntergang lohnt sich ein Blick auf die Skyline nochmal einmal mehr. Speziell der Blick auf das Parlament ist der perfekte Abschluss für einen Tag in Ungarns Hauptstadt.

Nachdem wir unsere Reise heute Abend feiernd abschließen, geht es morgen früh leider schon wieder mit dem Zug zurück nach Dresden.


Um kein neues Abenteuer mehr zu verpassen, registriere dich jetzt für den ADVENTUREBLOG.eu Newsletter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.